Die Anmeldegebühr für die Aufnahme in den Lehrgang kann grundsätzlich nicht rückerstattet werden.

Die Jahresgebühr ist bei Erhalt des Zahlscheins Mitte Juni jedes Jahres einzubezahlen. Bei Nichteinbezahlen der Jahresgebühr innerhalb von 2 Monaten (spätestens 31.08.) erfolgt eine Mahnung mit Aufschlag einer Gebühr von 10%. Sollte diese nach Ablauf eines Monats immer noch nicht einbezahlt worden sein, erlischt automatisch die Teilnahmeberechtigung an Lehrveranstaltungen des APG-LPP und es kann ein Ausschluss aus dem Lehrgang folgen.

Eine Beendigung der Teilnahmeberechtigung ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einer Abmeldung vom Lehrgang. Die Abmeldung vom Lehrgang kann ausschließlich in schriftlicher Form erfolgen – per Post oder E-Mail.

Die Jahresgebühr ist fällig, solange keine schriftliche Abmeldung erfolgt.

 

Hinweise zur Einzahlung von gebuchten Lehrveranstaltungsgebühren

Nach Ihrer Buchung von  Lehrveranstaltungen erhalten Sie vom Sekretariat eine schriftliche Bestätigung Ihrer Anmeldung mit den Kontonummern der Lehrveranstaltungsleiterin/des Lehrveranstaltungsleiters. Die Kosten für die Lehrenden sind bis zum Zahlungsschluss auf das Konto der Lektorin/des Lektors einzuzahlen. Die Aufbewahrung der Einzahlungsbestätigungen wird empfohlen. Erfolgt die Zahlung erst nach Zahlungsschluss, so ist ein Aufschlag von 10% zu bezahlen.

Wenn die Teilnahmegebühr für gebuchte Lehrveranstaltungen nicht entrichtet wird, erlischt die Teilnahmeberechtigung an weiteren Lehrveranstaltungen.

 

Rücktrittsbedingungen

Bei Rücktritt von der Anmeldung gelten folgende Bedingungen:

Bei Abmeldung bis Zahlungsschluss entstehen keine Kosten.

Bei Abmeldung nach dem Zahlungsschluss, bis 5 Arbeitstage vor Beginn der Veranstaltung, werden 10% der Kosten einbehalten bzw. eingefordert; z.B.: beginnt die Lehrveranstaltung an einem Freitag, muss die Abmeldung spätestens am Freitag der Vorwoche erfolgen. Bei einem späteren Rücktritt wird der gesamte Betrag einbehalten bzw. eingefordert.

 

Abmeldungen von Lehrveranstaltungen müssen schriftlich (per E-Mail oder postalisch) und zeitgerecht an das Lehrgangsbüro erfolgen.

 

Für Selbsterfahrung und Supervision gelten die Rücktrittsbedingungen in den Veranstaltungsprogrammen der Sektion FORUM bzw. der Sektion IPS – Institut für Personzentrierte Studien.